29 Ekim Cumhuriyet Bayramı Resepsiyonu konuşması

Mustafa Kemal Basa 03.11.2016
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann,

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Grossmann,

Sehr geehrte Polizeipräsidentin Wittmeier,

Sehr geehrte Städtevertreter,

Sehr geehrte Vorsitzende und Leiter unserer Zivilorganisationen,

Verehrte Gäste,

Meine Damen und Herren,

Herzlich Willkommen zu unserem Empfang anlässlich des 93. Jahrestages der Proklamation der Republik Türkei.

Zunächst gedenken wir heute in voller Dankbarkeit des Gründers unserer Republik Atatürk und seinen Waffenbrüdern sowie unseren Gefallenen und Veteranen.

Verehrte Gäste,

Es gibt Zeitpunkte, in denen der Verlauf der Geschichte beschleunigt wird. Die Nacht am 15. Juli 2016 war ein solcher Zeitpunkt für die Türkei.


Dieser Tag, an dem das Türkische Volk sich unter Einsatz seines Lebens für seine demokratischen und zivilen Einrichtungen, für seine Verfassung und insbesondere für unseren Staatspräsidenten, für die gewählten Vertreter, eingesetzt hat, stellt einen Wendepunkt in der hinsichtlich unserer Demokratiegeschichte dar.

Das Türkische Volk hat in dieser Nacht eine klare Botschaft vermittelt, und zwar dass es für uns keine Rückkehr der Demokratie gibt. Unser Volk hat seine Entschlossenheit der ganzen Welt verkündet, mit einem soliden Verständnis für Gerechtigkeit und nationaler Solidarität, unsere Republik und Demokratie, für deren Gründung wir einen sehr hohen Preis zahlen mussten, weiter zu gestalten.

Keiner sollte daran zweifeln, dass wir aus dieser schwierigen Zeit die Menschenrechte respektierend, an Rechtsstaatprinzipien festhaltend, die Demokratie unseres Staates und seine säkulare und soziale Struktur stärkend, gestärkt hervorgehen.

Verehrte Gäste,

Gestern war der 55. Jahrestag des Anwerbeabkommens, welches zwischen der Türkei und Deutschland am 30. Oktober 1961 unterzeichnet wurde.

Die Migration der Türken nach Deutschland hat zwischen beiden befreundeten Ländern eine neue, sehr stabile Brücke geschaffen. Die in Deutschland lebenden Türken stellen nun die wichtigste Dimension der Türkisch-Deutschen Beziehungen dar.

Der Prozess der Einwanderung von Türken nach Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte.
Die Migrationsprozesse, die in Arbeiterheimen begonnen haben, werden heute in den Universitäten, den Fluren des deutschen Parlaments und der Regierungsgebäude fortgeführt.

Im Landtag, Bundestag und im Europäischen Parlament gibt es Mitglieder mit türkischen Wurzeln, Ministerinnen in Deutschland mit türkischer Herkunft.

Es gibt überall gebildete, integrierte und selbstbewusste Türkische Jugendliche, die einen Beruf erlernt haben.
Sie warten nur darauf, dass man Kenntnis von Ihnen nimmt, sie bemerkt.
In diesem Zusammenhang möchte ich einige Beobachtungen mit Ihnen teilen:
Man sollte nicht andauernd auf die Probleme bezüglich der Türkei, Islam, Muslimen und Türkischen Gemeinde eingehen. Vielmehr sollten die positiven Beispiele im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.
Man sollte besonders darauf achten, dass die Sprache, die in den Debatten über die Türkei und Türken verwendet wird, dem Populismus nicht dient.
Sehr geehrte Gäste,
An dieser Stelle möchte ich sie nochmal daran erinnern:
Es sind umfangreich politische, wirtschaftliche und geschäftliche und natürlich einzigartige humane Verbindungen zwischen unserem Land und Deutschland vorhanden. Darüber hinaus haben wir als zwei NATO-Verbündete ähnliche Sichtweisen zu den Problemen in unserer Umgebung und zu den regionalen Entwicklungen. In vielen Bereichen haben wir gemeinsame Interessen.
Die Türkei ist Deutschlands Freund genauso wie die in Deutschland Lebenden Türken Freunde der Deutschen sind.
Wir sind weder Rivalen noch Feinde.
Dies gilt für die Vergangenheit, für die Gegenwart und sicherlich auch für die Zukunft.
Infolgedessen sollte man sich von den Diskursen zum Zwecke der kurzfristigen Interessen der Tagespolitik, die unauslöschliche Spuren in der Erinnerung der Türkischen Gesellschaft hinterlassen und Türkisch-Deutsche Freundschaft verletzen fern halten.

Verehrte Gäste,

Zum Schluss, das türkische Generalkonsulat in Essen ist für circa 240 tausend Mitbürger zuständig. In ihrer Anwesenheit möchte ich mich im Namen unserer Staatsbürger auch bei meinen Mitarbeitern bedanken die mit großer Hingabe Tag für Tag die Anliegen von hunderten Mitbürgern bearbeiten.

Heute Abend halte ich zum sechsten Mal als Generalkonsul in Deutschland eine Rede am Tag der Republik.

Als engagierter Verfechter der deutsch-türkischen Freundschaft beende ich meine Rede mit dem Satz, den ich an jedem nationalen Tag wiederhole:

Hoch lebe die Republik Türkei.
Hoch lebe Deutschland.
Hoch lebe die traditionelle türkisch-deutsche Freundschaft.

Pazartesi - Cuma

1-)Başkonsolosluğumuzda tüm işlemler randevuyla yapılmaktadır. Randevu saatleri 09.00-15.00 arasıdır. 2-) Tebligat işlemleri için randevu saatleri 12.00-15.00 arasıdır. 3-) Pasaport teslim işlemleri saat 08.30-15.00 arasında randevusuz yapılmaktadır. Başkonsolosluğumuz Haftasonu günlerinde kapalıdır.
24.2.2020 Karnaval
10.4.2020 Dini Tatil-Paskalya Arifesi
13.4.2020 Dini Tatil - Paskalya
1.5.2020 İşçi Bayramı
21.5.2020 Dini Tatil - Hz. İsa'nın Göğe Yükselişi
1.6.2020 Dini Tatil - Küçük Paskalya
11.6.2020 Dini Tatil - Yortu Bayramı
31.7.2020 Kurban Bayramı 1 .Günü
29.10.2020 Cumhuriyet Bayramı
24.12.2020 Noel Arefesi
25.12.2020 Dini Tatil - Noel
31.12.2020 Yılbaşı
1.1.2021 Yeni Yıl